Dieselpartikelfilter (DPF) scheiden Dieselpartikelemissionen effektiv ab und hindern sie so daran, in die Atmosphäre zu gelangen.

Dieselmotoren sind in der Transport-, Konstruktions-, Bergbau-, Schiffahrt- und Energieerzeugungsindustrie von großer Bedeutung, aber sie produzieren Dieselemissionen, die Stickoxide (NOx), Kohlenmonoxid (CO), Kohlenwasserstoffe (HC) und Feinstaub (PM) oder Ruß enthalten. Das ist der typische schmutzig-schwarze Qualm, der oft in Dieselabgasen zu sehen ist. Durch Dieselfeinstaub kann sich das Risiko von Herz- und Atemwegserkrankungen erhöhen; er ist zudem als Humankarzinogen eingestuft.